News

Erfolgreiches Wochenende beim 11. Sprintmeeting in Schönebeck

Platz 2 in der Mannschaftswertung beim 11. Sprintmeeting in Schönebeck

Rund einhundertzwanzig Nachwuchsschwimmer aus fünf Vereinen Sachsen-Anhalts trafen sich am letzten Sonnabend in Schönebeck zum nunmehr 11. Sprintmeeting des Schönebecker Schwimmvereins. Der Dessauer Schwimmverein reiste mit fünfzehn Sportlern an.

In den Vorläufen, die am Vormittag ausgetragen wurden, galt es, sich jeweils für das Finale über 50 m Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil zu qualifizieren. Denn nur die fünf Besten eines jeden Jahrgangs mussten am Nachmittag noch einmal gegeneinander antreten um sich Hoffnungen auf die begehrten Medaillen machen zu können.

Zur Freude der Vereinsvorsitzenden und Trainerin Frau Heike Schröter konnten sich alle Schwimmer des kleinen Schwimmteams mindestens einmal für das Finale qualifizieren. Insgesamt erkämpfte das Team zwölf Gold-, fünf Silber- und elf Bronzemedaillen und in der Mannschaftswertung den zweiten Platz hinter dem gastgebenden Schönebecker Schwimmteam.

Zum erfolgreichen Abschneiden trugen im Jahrgang 2005 Finn Hänsch, Maximilian Queitzsch und Frederik Petersohn bei. Maximilian gewann das Rennen über die Schmetterlings- und Freistildistanz. Auf beiden Disziplinen hatte jeweils Finn den kürzeren Atem und musste sich jeweils mit dem zweiten Platz begnügen. Über die Rückendistanz konnte dann Finn als Erster am Beckenrand anschlagen und seinen Teamkameraden Maximilian auf den zweiten Platz verweisen. Finn wurde zudem noch Zweiter über die Brustdistanz und verwies hier Maximilian auf den dritten Platz.

Frederik konnte sich am Ende des Wettkampftages ebenfalls über Edelmetall freuen. Nachdem es über Schmetterling nur zu einem vierten Platz gereicht hat, konnte er sich über die Freistildistanz über eine Bronzemedaille freuen.

Im Jahrgang 2004 gingen für den SSV zwei Aktive in den Finalläufen an den Start.
Henning Gnoth, der erst seit kurzem dem Wettkampfteam des Schwimmvereins angehört, konnte mit seinen ersten Plätzen über die Freistil- und Schmetterlingsdistanz zum erfolgreichen Abschneiden des Teams beitragen. Johannes Lippmann konnte einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen. Erster wurde er über die Brust-, Zweiter über die Freistil- und Dritter über die Rückenstrecke.

Im Jahrgang 2002 sicherte sich Theo Gnoth einen ersten Platz über 50 m Brust und zwei dritte Plätze über 50 m Schmetterling und Freistil.

In der Wertungsklasse 2001/2000 traten für den SSV Gina Stutz, Kilian Gildemeister und Uli Prantz. Alle drei Sportler verfügen über jahrelange Wettkampferfahrungen und traten nicht zum ersten Mal in Schönebeck an. Auf ihren Paradestrecken Schmetterling und Rücken schaffte es Gina mit der Konkurrenz mitzuhalten und sicherte sich hier jeweils einen dritten Platz. Mit drei ersten Plätzen wurde Uli erfolgreichster Dessauer Teilnehmer. Der Konkurrenz schwamm er über 50 m Schmetterling, Brust und Freistil davon. Kilian gelang es mit ihm mitzuhalten und konnte sich am Ende über zwei dritte Plätze über die Schmetterlings- und Brustdistanz freuen.

Philipp Breuer, der im Jahrgang 1998 an den Start ging, konnte trotz seines derzeit geringen Trainingspensums in das Wettkampfgeschehen erfolgreich eingreifen. Erster wurde er über Schmetterling und Rücken. Zudem sicherte er sich noch zwei Bronzemedaillen über Brust und Freistil.

Auch die jüngsten Mannschaftsmitglieder machten beim Sichtungswettkampf der dritten Klassen, welcher am Sonntag in Bernburg stattfand, auf sich aufmerksam.

Hier stellten sich Frieda Kopf, Benno Gnoth, Adrian Günther und Leonhard Böhme der Konkurrenz. Frieda wurde Dreizehnte von über vierzig Startern über 25 m Kraul Beine und Neunzehnte über 25 m Schmetterlingsbeine. Adrian wurde Achter im Wettkampf Kraul Beine. Dies ist eine hervorragende Leistung, da immerhin achtundvierzig Starter zum Wettkampf antraten. Neunter wurde er zudem über Schmetterlingsbeine.

Benno, der in Bernburg seinen allerersten Wettkampf bestritt, steigerte sich von Wettkampf zu Wettkampf und konnte nicht zuletzt durch seine sehr gute Schmetterlingsbeintechnik sich den zweiten Platz und somit seine allererste Medaille erkämpfen. Zum siebenten Platz reichte seine Zeit dann über 25 m Kraul Beine, elfter wurde er zudem über 25 m Freistil.

Der Ehrgeiz der jüngsten Aktiven lässt auch in Zukunft auf eine starke und erfolgreiche Dessauer Wettkampfmannschaft hoffen.

<< Zur vorigen Seite